Was machen eigentlich die Bienen? Wo kommt der Honig her? Diese und noch mehr Fragen in diese Richtung stellten die Kinder der Wichtelgruppe im Alter von 2 bis 4 Jahren der evangelischen Kita „Die Arche“ in Königsberg ihren Erzieherinnen. Einer der Buben hatte die Idee dazu doch einen Imker zu fragen. Rudi Hölzer aus Königsberg war dazu sofort bereit. Zuerst wurden die Fragen von ihm bei einem Besuch in der Tagesstätte mit viel Anschauungsmaterial beantwortet. So hatte er einen alten und neuen Bienenstock sowie leere Bienenwaben und welche, die mit Honig gefüllt waren, mitgebracht. Natürlich durften die Kids von diesem und auch von anderen mitgebrachten Honigsorgen naschen.

Verfolgten die Wichtel die Informationen von Rudi Hölzer bei seinem Besuch in der Tagesstätte schon mit viel Interesse, so war es für alle noch aufregender, als sie den Imker am nächsten Tag zu Hause besuchten, um dort seine Bienenstöcke vor Ort anzuschauen. Bevor das aber soweit war, wurden alle mit einer Bienenschutzkleidung ausgerüstet, um die Bienen genauer anschauen zu können. Sodann gewährte ihnen Rudi Hölzer einen Einblick in das Leben eines Bienenvolkes und beantwortete ihre Fragen. Natürlich gab es auch hier zum Schluss wieder eine kleine Bienenhonigverkostung. Nun wissen die Kids woher und wie der süße Honig auf ein Brot kommt.

gs