Die jüngsten Tennistalente sowie die Knaben und Damen konnten jubeln. Auch der zweiten Herrenmannschaft gelang der ersehnte Sieg.

Damen, Bezirksklasse 1:

Die Damenmannschaft erzielte einen wichtigen Sieg auf ihrem Weg in Richtung Klassenerhalt. Gegen TSV Güntersleben gelang den Damen ein 5:4-Erfolg. Anja Fößel (6:0, 6:0), Antonia Kaspar (6:2, 6:1) und Julia Kaspar (6:4, 6:4) setzten sich in den Einzeln souverän durch. Nach Niederlagen durch Steffi Hümpfner (2:6, 5:7,) Elfriede Säubert-Kaspar (4:6, 4:6) und Marliese Elflein (2:6, 3:6) mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Auch wenn Fößel /Kaspar J. trotz eines gewonnenen ersten Satzes ihr Doppel abgeben mussten (6:1, 5:7, 5:10), holten Hümpfner/ Kaspar A. (6:0, 6:0) und Säubert-Kaspar/ Elflein (6:3, 6:3) die benötigten zwei Doppelsiege. Glücklich über diesen Sieg freuen sich die Damen auf ihr nächstes Spiel am kommenden Sonntag, 17.6. beim TC Weiße Mühle Estenfeld.

Herren I, Bezirksklasse 2:

Die erste Herrenmannschaft war spielfrei und empfängt am Sonntag, 17.6. die Mannschaft des TC Schweinfurt.

Herren II, Kreisklasse 3:

Die zweite Herrenmannschaft des TVK freut sich über den ersten Sieg in dieser Medenrunde. Im Rückspiel gegen TSV Oberhohenried waren die Herren II erfolgreich (4:2). Durch die verletzungsbedingte Aufgabe des Gegners ging das Einzel von Heiko Kettler an den Königsberger. Michael Rosenbaum kämpfte sich im zweiten Satz zurück ins Spiel und bewies im Match-Tiebreak Nervenstärke (1:6, 6:3, 14:12). Auch Kenny Turner behielt in seinem Einzel die Oberhand (6:1, 6:0), so dass es nach der Niederlage durch Udo Merz (2:6, 0:6) 3:1 für den TVK stand. Auch wenn Kettler/ Turner das anschließende Doppel abgeben mussten (0:6, 1:6), konnten die Herren II nach gegnerischer Aufgabe im zweiten Doppel den Sieg feiern. Die Herren II hoffen auf einen weiteren Sieg im nächsten Spiel am Sonntag, 17.6. beim TC Knetzgau II.

Junioren, Bezirksklasse 2:

Gegen den Tabellenführer SG Dittelbrunn hatte die Juniorenmannschaft am vergangenen Samstag ein schweres Los. Niclas Krug setzte sich im ersten Satz des Einzels klar durch. Im zweiten Satz kam der Gegner jedoch immer besser ins Spiel und entschied den zweiten Satz sowie den Match-Tiebreak für sich (6:12, 1:6, 6:10). Der Zeiler Leo Minnich (0:6, 0:6) sowie seine Teamkolleginnen Carmen Eckert (2:6, 0:6) und Alina Eckert (1:6, 1:6) mussten ihre Einzel ebenso abgeben. Auch in den anschließenden Doppeln durch Krug/Minnich (1:6, 4:6) und Eckert/ Eckert (0:6, 1:6) punkteten die Dittelbrunner. Die Junioren sind am kommenden Wochenende spielfrei und empfangen am Samstag, 23.6. ab 9 Uhr die Gäste des TC RW Bad Kissingen.

Juniorinnen, Bezirksklasse 1:

Im dritten Spiel dieser Medenrunde mussten die Königsbergerin Dorothea Kaspar und ihre Teamkameradinnen des TC Knetzgau ihre erste Niederlage einstecken. Gegen TG Schweinfurt holte Dorthea Kaspar in einem spannenden und kräftezehrenden Match (6:4, 7:6) den Ehrenpunkt zum 1:5-Endstand. Gegen die Gäste des TC Gemünden möchten die Juniorinnen am kommenden Samstag, 16.6. ab 9 Uhr wieder einen Sieg einfahren.

Knaben, Bezirksklasse 2:

Die Knabenmannschaft setzte sich gegen TC Garitz mit 4:2 durch. In den Einzeln waren die Zeiler Niklas Mahr (6:0, 6:0), Noah Knight (6:3, 6:3) und der Königsberger Leon Schwender (6:4, 6:0) erfolgreich. Nach einer Niederlage durch Yannik Lutsch (1:6, 1:6) war noch ein Doppel-Sieg erforderlich, um das gesamte Spiel für sich zu entscheiden. Diese Aufgabe meisterten die Jungs durch den Erfolg von Mahr/ Niklas (6:1, 6:1) gekonnt. Schwender/ Lutsch zeigten gute Ballwechsel und verpassten nur knapp den Sieg im ersten Satz (6:7, 3:6). Um jede Menge Spielerfahrung reicher sind die Knaben hoch motiviert für die Rückrunde. Diese startet nach einer kurzen Pause am Freitag, 22.6. ab 9 Uhr beim TC RW Bad Königshofen.

Bambino, Bezirksklasse 2:

Den Bambinos gelang auch in ihrem zweiten Spiel dieser Medenrunde ein Sieg. Gegen TSV Karlstadt punkteten die jüngsten Königsberger mit 2:1. Johann Merz sicherte sich in einem spannenden Match den zweiten Satz. Im entscheidenden Match-Tiebreak fehlte leider das Quäntchen Glück (4:6, 7:5, 8:10). Das zweite Einzel bestritt Matheo Büttner. Dieser zeigte eine tolle Leistung und ließ dem Gegner vor allem im zweiten Satz nur wenige Chancen (6:4, 6:0). Anschließend bewiesen die Königsberger ihre Doppelstärke und setzten sich klar durch (6:2, 6:2). Voller Vorfreude fiebern die Bambinos dem nächsten Spiel am kommenden Freitag, 15.6. ab 9 Uhr beim TSV Güntersleben entgegen.

Anja Fößel