Der Sängerkreis Bamberg lud am Samstag, den 23. Juni, auch in diesem Jahr zum Chorfestival „Bamberg ganz Chor“ in die historische Altstadt von Bamberg ein. 41 Chöre aus Nah und Fern gestalteten eine mehr als eindrucksvolle Chornacht in der Weltkulturerbestadt.

Dabei war auch der Gesangverein aus Junkersdorf, der erstmals sich an diesem Singen beteiligte. Bereits am Nachmittag sangen Schul- und Kinderchöre im Harmonie - Spiegelsaal am Schillerplatz.

Ab 19.00 Uhr begann ein richtiges Feuerwerk der Chormusik.

An fünf verschiedenen Orten, Hörsaal U2 der Universität Bamberg, der Institutskirche der Maria Ward Schwestern, im Spiegelsaal der Harmoniesäle, der Pfarrkirche St. Martin und in der neuen Aula des Maria-Ward-Gymnasiums sangen die unterschiedlichsten Chöre ihr 30 minütiges Programm.

Der Junkersdorfer Chor, unter der Leitung von Andreas Treutlein, stellte erstmals sein neues Liedrepertoire einem Publikum vor.

Mit Evergreens wie „Ain't she sweet“ von Milton Ager in deutscher Fassung, den Pop-Klassikern „Super Trouper“ von Abba sowie „Only You“ von den Flying Pickets konnte der Chor ebenfalls das musikbegeisterte Publikum überzeugen wie mit der Alpen-Ballade „Übern See“.

Bemerkenswert ist, dass acht Sängerinnen und Sänger erst seit wenigen Wochen und Monaten den Chor verstärken und in kürzester Zeit das Liedrepertoire erlernten.

Nach dem „beachtlichen Auftritt“ des Junkersdorfer Chores, zog es die Chormitglieder in die verschiedenen Veranstaltungsorte, um die Vielfalt der anwesenden Chöre an diesem Abend zu genießen. Es waren Vocalensembles, Männer-, Frauen- und gemischte Chöre in jeder Form vertreten. Gesungen von den Chor-Formationen wurde moderne Chorfassungen, Rock und Pop-Stücke aber auch klassisches Liedgut sowie Gospel und Spirituals. Insgesamt traten über 1000 Sängerinnen und Sänger an diesem Abend auf.

Da zur gleichen Zeit das WM-Länderspiel Deutschland - Schweden als „public viewing“ auf dem in der Nähe liegenden Maxplatz lief, kamen die Sportbegeisterten ebenfalls auf Ihre Kosten. Nach einem ereignisreichen Abend, gekrönt vom Sieg der Fußballnationalmannschaft, machte man sich spät in der Nacht auf den Heimweg.

Die nächste Veranstaltung des Junkersdorfer Gesangvereines ist das Sommernachtsfest am Samstag, 7.Juli, am Vereinsheim mit vielen kulinarischen Angeboten in herrlicher Biergartenatmosphäre. Beginn ist um 18 Uhr.

Am Samstag, dem 4 August, singt der Junkersdorfer Chor am „Tag der Laienmusik“ um 16:45 Uhr auf der Landesgartenschau in Würzburg ein halbstündiges Programm.

Norbert Ammon