Der TV Königsberg hat viel geleistet mit der Renovierung des Sportheimes, die fast ausschließlich mit unzähligen ehrenamtlichen Stunden durchgeführt wurde. Der letzte Bauabschnitt war die Außenanlage und eine einladende Holzpergola bietet jetzt den Besuchern der TV-Gaststätte einen schönen, wettergeschützten Platz zum gemütlichen Einkehren und Verweilen.

In der Bauphase wurde der davor liegende Grünstreifen vorerst mit Splitt aufgefüllt. Dieser Anblick war dem Obst-und Gartenbau sofort ein Dorn im Auge, da der Weg davor viel Fußgängerverkehr hat und von allen Autofahrern, die von Altershausen kommen, wahrgenommen wird. Es gibt Schöneres als lebensfeindliche Steinwüsten vor Häusern und öffentlichen Gebäuden! Johannes Burkard, der 1. Vorstand des TV Königsberg, war sofort begeistert, dass der OGV sich an einer Verschönerung der Fläche beteiligen will und gab grünes Licht für eine Bepflanzung. Ein schmaler Streifen direkt vor der Sitzfläche wurde mit rankenden Clematis, einigen Gräsern und blühenden Sträuchern von Mitgliedern beider Vereine bepflanzt.

Jetzt wurde auch noch das größere abfallende Gelände vor der Garage in Angriff genommen. Der TV verputzte die Wand des Anbaus, die Stadt Königsberg ließ Löcher baggern, Erde bringen und der OGV bestellte blühende Sträucher und Rosen für die Fläche. Horst Degel, Konrad Engelmann und Harald Schüler mit großem Gerät, pflanzten alles ein und übernehmen die Pflege. Der TV und OGV freuen sich schon jetzt auf die Blüte und hoffen, dass diese allen Königsbergern und Besuchern viel Freude macht.

Der OGV würde sich freuen, wenn sich mehr Bürger an der Begrünung von Königsberg beteiligen und aktiv mitarbeiten. Es heißt zwar im Fränkischen: Nix gesagt, ist gelobt genug, aber nicht nur diese beiden Vereine leben von Unterstützung und sind dankbar, wenn die Bürger das Engagement wahrnehmen und bei Mängeln nicht meckern sondern helfend eingreifen. Helfende Hände sind immer willkommen!

Simone Engelmann/Johannes Burkard