Dass sich Horenswertes mit Sehenswertem gut verbinden lässt, zeigte sich am Donnerstagabend im Atelier von Gerhard Nerowski am Salzmarkt in Königsberg. Hier las die Schauspielerin Rotraut Arnold, die über 20 Jahre lang am Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert war und nun seit einem guten Jahr in Königsberg wirkt, Texte von lebenden und verschiedenen Autoren, die sich alle um das Thema des 4. Jahresquartals drehten. Es wurde, wie in der Vorschau angekündigt, ein kurzweiliger und amüsanter Abend, da es Rotraut Arnold fertig brachte, die einzelnen Texte zu offenbaren und sich mit ihnen sowohl sprachlich als auch mimisch voll zu identifizieren. Egal, ob es sich dabei um Texte mit sehr heiterem Inhalt oder um solche mit teilweise melancholischen Gedanken handelte. Der Leserin gelang es die rund dreißig Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Passend dazu auch das Ambiente, in dem die Lesung statt fand, mit den sehr unterschiedlichen Werken von Gerhard Nerowski, denen die Zuhörer vor, in der Pause, und nach der Lesung ihre Aufmerksamkeit schenkten. Meist mit einem Glas Wein in der Hand und damit der Ankündigung zur Lesung „selbstverständlich auch den Wein achten“ nachkommend.

gs