Ein vorweihnachtliches Geschenk von jeweils 250 Euro konnte Bürgermeister Claus Bittenbrünn, gleichzeitig auch Organisator des Königsberger Weihnachtsmarktes, am Freitag an die beiden Kindertagesstätten in Königsberg und an die Regiomontanus-Grundschule übergeben. Über 250 Euro konnte sich zudem Pfarrer Peter Hohlweg freuen, der diesen Betrag für die Marienkirche verwenden wird. Übergeben wurden die Schecks in der Marienkirche an der großen Krippendarstellung. Das Geld wurde anlässlich des 36. Königsberger Weihnachtsmarktes von den Besuchern der von Gerlinde Bittenbrünn zusammen mit Elfriede Englisch und Sandra Lehnert zusammengestellten wunderbaren Krippenausstellung gespendet. Für die BRK-Kita „Unter der Burg“ nahm Bettina Klebrig den Scheck in Empfang, für die evang. Kita „Die Arche“ Gerda Benkert für die Regiomontanus-Grundschule Schulleiterin Elke Ankenbrand und für die Marienkirche Pfarrer Peter Hohlweg. Alle freuten sich über dieses Geschenk kurz vor Weihnachten.

Erfüllt wurden auch vor einigen Tagen bereits die Wünsche, die die Kinder am Weihnachtsmarkt mit ihrem Wunschzettel dem Christkind übergaben oder am Weihnachtsbaum angehängt hatten. Drei Wünsche wurden ausgelost. Gustav (4 Jahre) aus Königsberg, Moritz (fast 3 Jahre) aus Römershofen und Eva (5 Jahre) aus Maroldsweisach konnten sich über ihre Geschenke freuen.

gs