Mit einer Rekordbeteiligung endete für den Haßbergverein das Wanderjahr 2018. Hatten sich am Startpunkt Hallenbad noch 22 Wanderer eingefunden, wuchs die Gruppe im Verlauf der 9 km langen Strecke bis zum Ziel, das Gasthaus zum Schwanen in Augsfeld, auf 51 Personen an. Und das bei eher unangenehmem Wanderwetter. Von Königsberg aus, an der Wart vorbei und über den Regelberg nach Prappach, von dort auf dem Wirtschaftsweg direkt nach Augsfeld, führte Wanderführer Manfred Grimmer die stattliche Gruppe. Am Ziel wurden sie bereits von den Wirtsleuten Schmitt erwartet und bestens verköstigt. Nach mehrstündigem Aufenthalt holte der Bus die verbliebenen Wanderer ab und brachte sie zurück nach Königsberg. Ein großer Teil hatte sich vorher bereits anderweitig auf den Rückweg gemacht.

Mit gegenseitigen guten Wünschen zum Jahresschluss verabschiedeten sich die Teilnehmer bis zur nächsten gemeinsamen Veranstaltung des Haßbergvereins.

Die nächste Wanderung findet am 20. Januar statt. Leider muss eine andere, als die vorgesehene Strecke rund um Eichelsdorf gewählt werden, da in der Gastwirtschaft die geplante Einkehr nicht möglich war. Deshalb wird stattdessen von Ibind aus gewandert und abschließend in der Gastwirtschaft Rädlein eingekehrt.

Abfahrtsort, Abfahrtszeit und Streckenlänge sind unverändert.

Haßbergverein