Nach langem Hinauszögern gab es 2018 eine größere Änderung in der Königsberger Zeitung: Im Juni wurde das Layout unserer Internetseite von Grund auf neu entwickelt und zum 1. Juli freigeschaltet. Die Königsberger Zeitung ist nun endlich auch auf Mobilgeräten angenehm lesbar. Zudem ging ein innig gehegter Wunsch in Erfüllung: Seitdem stehen Bilder in größerem Format zur Verfügung. Hierdurch haben sich die von unserer Seite übertragenen Datenmengen drastisch erhöht. Waren es im Dezember 2017 noch 5,98 GB, sind es im Dezember 2018 27,35 GB gewesen.

Die Änderung hat sich zudem sehr deutlich in den Zugriffszahlen bemerkbar gemacht: Waren es in der ersten Jahreshälfte durchschnittlich rund 8.800 Besuche im Monat, erhöhte sich der Schnitt auf 13.200 in der zweiten Jahreshälfte. Unterm Strich bewegte sich die Menge an Besuchen damit bei rund 11.000 - zum Vergleich: Im Vorjahr waren es rund 1.000 Besuche weniger pro Monat. Der zugkräftigste Monat war mit rund 550 Besuchen pro Tag einmal mehr der Dezember.

(Die von uns gezählte Anzahl an Besuchen ist übrigens wesentlich eingeschränkter als üblich, da unter anderem automatisierte Aufrufe (Bots) ausgefiltert werden. Die Server-Logfiles ergeben eine durchschnittliche Anzahl von 23.200 Besuchen pro Monat.)

Einzelne Seitenaufrufe waren es im Schnitt rund 535.800 pro Monat. Und das ohne dass die Königsberger Zeitung für die Indizierung durch Suchmaschinen freigegeben ist!

Apropos technische Änderungen: Eine dieser Tage vorgenommene Änderung sorgt nun für eine deutliche kürzere Ladezeit der Königsberger Zeitung.

2018 erschienen zzgl. dieses Artikels 353 Artikel (zzgl. 163 Vorankündigungen) mit insgesamt 1.762 Bildern in der Königsberger Zeitung. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die uns Beiträge und Fotos haben zukommen lassen, um die Königsberger Zeitung umso mehr mit Leben zu füllen.

Interessant sind zum Abschluss jeden Jahres die Zugriffszahlen der einzelnen Artikel. Der meist-aufgerufenen Artikel war in diesem Jahr die Stadtratssitzung vom 29. Mai, in der vor allem der Antrag auf ein Bürgerbegehren zur Rückgängigmachung der Sparkassenfusion durch den Stadtrat abgelehnt wurde und zudem Stadtrat Otto Kirchner verabschiedet wurde. Der Bericht wurde mehr als 1.300 mal abgerufen. Fast 1.100 mal geklickt wurde der viel kommentierte Offene Brief an Ministerpräsident Dr. Markus Söder bezüglich des Lkw-Verkehrs in Hellingen (6. April). Rund 900 Aufrufe erhielten die Ergebnisse der Landtagswahl am 14. Oktober.

Zu guter Letzt möchten wir allen Spendern und Inserenten Danke sagen. Der Zugang zur Königsberger Zeitung war immer kostenlos und wird kostenlos bleiben, wenngleich dies nicht bedeutet, dass der Betrieb für uns nicht mit (vor allem zeitlichen) Aufwand verbunden ist. Vielmehr als Zugriffszahlen sind das finanzielle Engagement von Inserenten und Spendern für uns eine positive Rückmeldung, dass wir mit der Königsberger Zeitung ein tatsächlich wertgeschätztes Informationsportal für die Stadt Königsberg und deren Stadtteile betreiben. Zwar sind insgesamt 48 Spender im Jahr 2018 angesichts der Zugriffszahlen überschaubar, doch umso mehr danken wir jenen, die uns erstmals oder zum wiederholten Male mit ihren Zuwendungen bedacht haben.

hs
Fotos: gs, hs, Christian Licha