So erreichen Sie uns

Königsberger Zeitung
Pfaffengasse 5
97486 Königsberg in Bayern

(09525) 950210

redaktion [ at ] koenigsberger-zeitung.de
gerold [ at ] koenigsberger-zeitung.de
Gerold Snater, Redakteur
henning [ at ] koenigsberger-zeitung.de
Henning Snater, Technik

Zusenden von Artikeln

Falls Sie uns Artikel zur Veröffentlichung zukommen lassen möchte, beachten Sie bitte folgende Hinweise. Texte können Sie uns als Word-Datei (.doc, .docx), als OpenDocument (.odt) oder als reine Textdatei (.txt) zukommen lassen. Auch in einer E-Mail geschriebener Text ist in Ordnung.

Bilder sollten nicht in die Textdatei eingebettet werden, sondern separat gesendet werden. Am besten senden Sie uns Ihre Fotos in Originalauflösung, mindestens jedoch in einer Auflösung von 1600 × 1200 Pixel. Gerne können Sie uns auch Videos zukommen lassen.

Sie können uns auch Anhänge als PDF-Dateien schicken (z. B. Flyer oder Plakate), die wir als Downloads an den Artikel anhängen können. Zur Textverarbeitung verwenden wir die Software LibreOffice. Falls Sie uns in Word gestaltete Plakate o. Ä. zukommen lassen, kann es deshalb zu Layoutverschiebungen kommen, wenn wir die Datei in eine PDF-Datei konvertieren.

Veröffentlichung von Veranstaltungshinweisen

Gerne veröffentlichen wir Hinweise auf jegliche Veranstaltungen in Königsberg in unserem Kalender. Nicht kommerzielle Veranstaltungen, Veranstaltungen von Vereinen mit ausreichend öffentlichem Interesse (z. B. öffentliche Vereinsfeste, aber keine Jahreshauptversammlungen, sofern der Verein kein Sponsor ist) sowie Veranstaltungen unserer Sponsoren werden auch als Vorankündigungen in Artikelform veröffentlicht.

Ausgabe von Fotos

Bitte beachten Sie, dass wir ohne vorherige Absprache keine digitalen Fotos mehr ausgeben. Es kann nicht als Selbstverständlichkeit angesehen werden, dass wir Veranstaltern kostenfrei unsere Fotos überlassen. Gerade im Hinblick auf die Königsberger Zeitung investieren wir mittlerweile oftmals weit mehr Zeit als es für Artikel in lokalen Printmedien erforderlich wäre. Wir bitten dies zu respektieren und die Königsberger Zeitung als lokales Informationsmedium anzuerkennen. Schließlich bekommt man hier eine Vielzahl Fotos zu sehen und kann diese auch noch im Archiv abrufen.

Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer
Unterstützer